Roba Kinderwagen - Zauberhafte Puppenkinderwagen

Roba KinderwagenWenn es um hochwertiges Holzspielzeug sowie eine komplette Kinderzimmerausstattung geht, dann ist Roba einer der führenden Hersteller in Deutschland. Bei dem Testsieger bekommt man also ansprechende Roba Kinderwagen, mit denen die Kinder ihre Puppen wie ein echtes Baby spazieren fahren können. Im Vergleich kann man solch einen Roba Kinderwagen für die Puppe trotzdem relativ günstig kaufen. Dabei zeigen die Erfahrungen der zufriedenen Eltern, dass so ein Roba Buggy auch wunderbar als eine Art Lauflernwagen geeignet ist. Denn auf ihn können sich die Kinder dank der robusten Bauweise prima aufstützen, was sich auch im Testbericht bewiesen hat.

Roba Kinderwagen Test 2017

Ergebnis 1 - 1 von 1

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Roba": (3 von 5 Sternen, 1 Bewertungen)

Der perfekte Roba Kinderwagen für kleine Puppenmuttis

Roba KinderwagenIm Roba Kinderwagen Test hat sich zudem gezeigt, dass man die Puppenkinderwagen vor allem im Internet sehr günstig kaufen kann. Im Vergleich zahlt man dort mit Zubehör im Set deutlich weniger und auch die passenden Ersatzteile aus dem Hause Roba sind günstig neu oder gebraucht erhältlich. Die Puppenkinderwagen vom Testsieger richten sich dabei besonders an kleine Mädchen, die ihre Puppen gerne wie ein echtes Baby oder Kind behandeln möchten. Daher wird solch ein Roba Buggy auch bevorzugt in einem leuchtenden Rosa angeboten. Das Angebot aus dem Roba Kinderwagen Test besteht dabei aus den folgenden Puppenkinderwagen fürs Kind:

  • Happy Fee
  • Prinzessin Sofie
  • Sternenfänger

Dabei wurden die Roba Puppenkinderwagen immer nach dem gleichen Prinzip konzipiert und verfügen über vier Holzräder, die über zwei Stahlachsen miteinander verbunden sind. Im Innenbereich lässt sich der Roba Buggy sehr gut von den Kindern schieben und auch Türschwellen stellen keine wirklichen Hindernisse dar. Im Preisvergleich hat sich dieses Kinderwagensortiment aus dem Roba Buggy Test ebenfalls sehr gut geschlagen. Denn hierbei handelt es sich durchaus um eine Art hochwertiges Lernspielzeug, mit dem die Kinder nicht nur ihre ersten Schritte machen können.

Denn gleichzeitig können sie auch ihre sozialen Kompetenzen stärken, indem sie Verantwortung für ihr Puppenkind unternehmen. Dieses darf natürlich nicht aus dem Buggy herausfallen und so können die Kids im Umgang mit dem Roba Puppenkinderwagen zeigen, wie sehr sie um ihr Puppenkind besorgt sind. Die Erfahrungsberichte der Eltern zeigen zudem, dass diese Kinderwagen für die Puppe auf keinen Fall im Außenbereich verwendet werden sollten. Denn dafür sind die Räder einfach nicht gemacht und liegen zu tief.

Der Qualitätshersteller im Roba Buggy Test

Die meisten der Puppenkinderwagen bringen im Vergleich übrigens rund 1,5 Kilogramm auf die Waage und sind somit für Kinder ab 36 Monaten und bis zu einem Alter von 6 Jahren perfekt geeignet. Bei kleineren Kindern war es im Roba Kinderwagen Test jedoch durchaus ratsam, dass die Eltern hier beim Spielen ein Auge auf die Kinder werfen. Die Zielgruppe aus dem Roba Buggy Test waren übrigens ganz klar keine Mädchen. Denn die Aufmachung der Roba Puppenkinderwagen ist sehr feminin. Sie sind zum Beispiel mit niedlichen Bärchen oder Prinzessinnenmotiven verziert worden.

Zusätzlich zu dem Puppenwagen aus unbehandeltem und somit auch für die Kinder unbedenklichem Massivholz wird noch eine komplette Puppenwagengarnitur zu einem fairen Preis mitgeliefert. Darin sind ein Kopfkissen sowie eine Bettdecke enthalten. Schließlich soll es den Puppenkindern während der Fahrt auch gut gehen. Zum Teil gibt es sogar noch eine abnehmbare Tragetasche, die man seitlich über einen Klettverschluss befestigen und mit dem ein oder anderen Zubehör für das Puppenkind befüllen kann. Bei seinen Puppenkinderwagen hat die Qualitätsmarke Roba also wirklich an alles gedacht.