Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Corona nutzen und das Kinderzimmer aufräumen

kk kinderkraft KinderwagenDie durch den Corona Lockdown aufgezwungene Entschleunigung besitzt auch ihre guten Seiten. So kann diese Zeit sinnvoll genutzt werden, um die Wohnung zu renovieren oder die Wohnung auszumisten. Hierbei sollte keinesfalls das Kinderzimmer vergessen werden, denn auch die Kinder haben nun Zeit, um hier mitzuhelfen.

Gute Planung ist wichtig

Corona nutzen und das Kinderzimmer aufräumenNun sollte jedoch keiner einfach nur hergehen und die Gegenstände von einem Eck ins andere räumen. Zuerst sollte überlegt werden, welche Möbel eventuell nicht gefallen und durch neue ersetzt werden könnten. Es könnte auch sein, dass sich die vorhandenen Möbel über Zuwachs freuen. All dies kann dazu führen, dass kein Spielzeug entsorgt werden muss, weil somit mehr Stauraum entsteht. Trotzdem sollte zugleich das Kinderzimmer ausgemistet werden.

» Mehr Informationen

Hierbei kann man systematisch vorgehen:

Variante Hinweise
Spielzeug Nicht mehr altersgerechtes Spielzeug sollte entsorgt werden. Tipps hierfür nennen wir später.
Kleiderschrank Auch der Kleiderschrank freut sich hin und wieder über eine Auffrischung. Hierdurch könnte sogar zusätzlicher Stauraum entstehen.
Bücher/CDs Auch diese können durchgesehen werden, ob sich hierunter Bücher und CDs befinden, die nicht mehr angesehen oder angehört werden.
Bilder/Poster Neue Bilder könnten das Gesamtbild des Kinderzimmers verändern.

Spielzeug verkaufen, verschenken oder entsorgen

Fangen wir mit dem Spielzeug an, da sich dieses meist in der größten Anzahl im Kinderzimmer befindet. Hier können Sie sortieren, welches Spielzeug noch altersgerecht ist und welches vielleicht sogar defekt ist. Das defekte Spielzeug können Sie direkt entsorgen, und zwar entweder über den Restmüll oder über den Wertstoffhof. Spielzeug, das von Ihren Kindern nicht mehr genutzt wird, können Sie entweder

» Mehr Informationen
  • bei eBay oder per Kleinanzeigen im örtlichen Wochenblatt verkaufen
  • an Bekannte, Freunde oder Bedürftige verschenken

Je geringer der geforderte Betrag ausfällt, umso höher die Chance, dass Sie das Spielzeug schnell loswerden. Viele Zeitungen bieten auch eine Tauschkategorie an oder Sie verlangen als Bezahlung eine bestimmte Süßigkeit. Darauf steigen viele schneller ein, als wenn Sie für die Gegenstände bezahlen müssen. Sie können auch bei den Freunden und Freundinnen Ihrer Kinder nachfragen, ob diese tauschen.

Viele Wertstoffhöfe besitzen einen Bereich, in dem Sie noch gute Gegenstände zum Verschenken abgeben können. Alternativ fragen Sie beim ortsansässigen Kindergarten oder gar bei anderen Institutionen nach. Infrage kommen hier heilpädagogische Stätten, Frühförderungen und weitere Bildungseinrichtungen. Die SOS-Kinderdörfer nehmen auch noch gut erhaltenes Spielzeug an.

Unser spezieller Tipp: Tauschen Sie in der Coronazeit auch Hörbücher, Bücher und anderes Spielzeug, um etwas Abwechslung in den Alltag zu zaubern. Sollte sich Ihr Kind von einem Spielzeug nicht trennen können, so erklären Sie ihm, dass nun mehr Platz für neues Spielzeug verbleibt. Der erhaltene Verkaufserlös dient dazu, um zum Beispiel Duplo in Lego umzuwandeln.

Kleidung ausmisten

Über neue Kleidung freuen sich Kinder immer. Zuvor jedoch muss die bisherige Kleidung betrachtet werden:

» Mehr Informationen
  • eine zu kleine Bekleidung darf in den Bekleidungscontainer
  • noch sehr gut erhaltene Kleidung und Markenkleidung können Sie in einem Second Hand Laden abgeben
  • Sie können Kleidung auch über Kleinanzeigen oder über Second Hand Portale wie Mamikreisel verkaufen
  • eventuell kennen Sie jemanden, der Kleidung benötigt, zum Beispiel im Asylheim oder ebenfalls wieder SOS-Kinderdörfer
  • manchmal nehmen sogar Kindergärten Bekleidung an, damit die Kinder im Notfall Ersatzkleidung anziehen können

In vielen Fällen reicht es auch aus, wenn Sie die Bekleidung nur anders sortieren. Hängen Sie Hemden, Blusen, Pullover und Jacken auf, um die Fächer für andere Gegenstände wie Taucherbrille, Fahrradhelm und weiteres frei zu bekommen. Zudem hat Ihr Kind bei aufgehängter Bekleidung einen besseren Überblick. Alternativ statten Sie den Kleiderschrank mit mehreren Fächern aus, um einen besseren Überblick zu erhalten. Viele Möbelgeschäfte wie Ikea, das Dänische Bettenlager und auch viele Online Shops bieten wahre Organisationstalente an. Hierdurch erkennt das Kind auf einen Blick, welche Kleidung es besitzt und zieht nicht immer nur die Lieblingsbekleidung an.

Bücher aussortieren

Gute Bücher zu entsorgen, nur weil diese nicht mehr altersgerecht sind, tut immer weh. Auch hier lohnt es sich, diese entweder beim Wertstoffhof in das Zu-Verschenken-Eck zu stellen oder Sie verschenken diese an die oben erwähnten Institutionen. Es gibt zwar auch ein paar Portale, die gebrauchte Bücher ankaufen, aber meistens bleibt hier zu wenig Geld übrig. Trotzdem möchten wir Ihnen ein paar Ideen nennen:

» Mehr Informationen
  • Mamikreisel
  • eBay
  • Buchmaxe
  • momox
  • rebuy
  • zoxs
  • Recyclingmonster

Die meisten dieser Portale nehmen auch CDs, DVDs, Games und sogar teilweise Altgeräte wie Smartphones und Spielekonsolen an. Zu beachten wäre, dass viele dieser Portale erst ab einem bestimmten Wert die Sendung annehmen. Der Versand hingegen läuft meist kostenfrei ab.

Möbel, Bilder, Poster und mehr

Sobald Sie nun einiges an Gegenständen los geworden sind, die Ihr Kind nicht mehr benötigt, können Sie auch das Kinderzimmer umgestalten. So ist es besonders während des Corona Shutdowns und während des Homeschoolings wichtig, neue Möbelstücke in das Kinderzimmer zu stellen, die einen eigenen PC und Drucker aufnehmen. Mit diesen Möbeln „steigt“ Ihr Kind auf und fühlt sich schon fast wie ein Erwachsener. Zudem bieten diese neuen Möbelstücke die Chance auf mehr Ordnung und Sie könnten zwei Bereiche im Kinderzimmer kreieren: Spielecke und Lernecke. Der weitere Vorteil neuer Möbel lautet, dass sofort erkannt wird, welche Spielzeuge vorhanden sind. Somit gibt es keine langen Überlegungen mehr, was gespielt werden könnte.

» Mehr Informationen

Tipp! Das Entsorgen kindlicher Poster und Bilder sorgt ebenfalls dafür, dass das Kind in seiner Entwicklung aufsteigt und im Nu könnte aus einem Kinderzimmer ein Jugendzimmer entstehen.

Kinderzimmer ausmisten: die Vor- und Nachteile

  • Aufräumen schafft Platz für neues Spielzeug
  • ein aufgeräumtes Zimmer hilft beim Lernen, indem es keine Ablenkung gibt
  • neu gewonnener Platz durch das Aufräumen schafft Platz für neue Möbel
  • den Verkaufserlös erhält das Kind als Taschengeld
  • Sie können das Spielzeug und die Bekleidung spenden und so gutes tun
  • altes Spielzeug kann Erinnerungen wecken und wird deshalb ungern entsorgt

Bildnachweise: Adobe Stock / Krakenimages.com, Amazon / kk kinderkraft

Lesen Sie jetzt weiter:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Corona nutzen und das Kinderzimmer aufräumen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen