Peg Perego Kinderwagen - Italienische Buggys vom Marktführer

Peg Perego KinderwagenOb man nun auf der Suche nach einem Modularsystem, einem Kinderwagen mit Autositz oder aber einem Mehrlingskinderwagen ist, bei den Peg Perego Kinderwagen vom Testsieger wird man bestimmt fündig. Denn im Vergleich zu anderen Kinderwagen halten diese Buggys auch eine deutliche Mehrbelastung von bis zu 25 Kilogramm aus. Somit kann man den Peg Perego Kinderwagen auch noch in einem höheren Alter der eigenen Kinder nutzen. Auch wer auf ein exklusives Design viel Wert legt, wird bei dem Markenhersteller fürs Baby ebenfalls nicht enttäuscht. Denn besonders die Sondereditionen dürften vor allem allen modebewussten Eltern sehr zusagen. Zudem wachsen die Kinderwagensysteme mit dem eigenen Nachwuchs mit, sodass sich auch der Preis für die Anschaffung schnell bezahlt macht.

Peg-Pérego Kinderwagen Test 2017

Ergebnis 1 - 1 von 1

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Peg-Pérego": (4.5 von 5 Sternen, 1 Bewertungen)

Kinderwagen Made in Italy mit viel Stil

Peg Perego S2PM05JE41 Buggy Pliko Mini Classico 3Dass die Peg Perego Kinderwagen mit einem so stylischen Design glänzen können, liegt auch daran, dass sie aus einer der Modeländer überhaupt stammen. Denn zum Teil wird bei der Produktion der Kinderwagen sogar noch Hand angelegt und es werden natürlich nur edle Materialien verwendet, die für die Kinder auch völlig unbedenklich sind. Immer wieder geht der Testsieger zudem interessante Kooperationen mit anderen Markenherstellern, wie zum Beispiel Fiat ein.

Die Zusammenarbeit mit einem Autokonzern mag auf den ersten Blick vielleicht etwas ungewöhnlich für einen Kinderwagenhersteller erscheinen, macht auf den zweiten Blick aber durchaus Sinn. Denn besonders im mobilen Alltag mit dem eigenen Baby oder Kind konnte die Qualitätsmarke im Peg Perego Kinderwagen Test überzeugen. Schließlich stellt die Firma Peg Perego auch hochwertige und vor allem überaus sichere Kindersitze her, die als Teil des Modularsystems im Set mit einem Peg Perego Buggy angeboten werden. Besonders im Preisvergleich ist diese Variante für die Eltern sehr lohnenswert.

Denn hier sind jede Menge Zubehör und auch einige Ersatzteile gleich mit dabei, sodass man diese nicht noch einzeln für teures Geld kaufen muss. Dabei lassen sich die Travelsysteme von Peg Perego nicht nur mühelos in das eigene Auto einladen, sondern es kann auch immer ein Höchstmaß an Komfort für das eigene Kind gewährt werden. Vom edlen Lederschiebegriff über den Sportwagensitz bis hin zum UPF 50+ UV-Sonnenschutz hat de Testsieger im Vergleich wirklich an alle wichtigen Details fürs Kind gedacht.

Wohl durchdachte Fahr- und Benutzereigenschaften

Die Erfahrungsberichte der zufriedenen Kunden zeigen zudem, dass bei dem Perego Buggy jedes noch so kleine Detail wohl durchdacht wurde. Denn das Design-Fahrgestell kann nicht nur rein optisch begeistern, sondern auch die inneren Werte überzeugen. Die großen und breiten Räder sind kugelgelagert. Dadurch und da die Räder im Hinterbereich größer sind als an der Vorderachse, ergeben sich zudem beste Fahreigenschaften und das sogar dann, wenn der Untergrund gerade einmal etwas uneben ist. Der extrahohe Schieber, der sich natürlich von 78 bis zu 109 Zentimetern verstellen lässt, kommt dabei auch besonders groß gewachsenen Eltern entgegen, die dies im Peg Perego Kinderwagen Test sehr zu schätzen wussten.

Durch die clevere Teleskopfederung ergaben sich zudem wunderbare Fahreigenschaften, wozu die Vorderräder, die wahlweise feststellbar oder schwenkbar sind, ebenfalls erheblich beitragen. Im Peg Perego Buggy Test wurde die beidseitig wirkende Feststellbremse, die an den Hinterrädern montiert wurde, zudem als sehr gut eingestuft. Selbst wenn man geraden den komfortablen Sportwagenaufsatz verwendet, lässt sich das Gestell übrigens im Nu zusammenklappen. Das Tolle daran ist auch, dass man den zusammengeklappten Kinderwagen ganz einfach wie einen Trolley ziehen kann. Im Peg Perego Kinderwagen Test mussten sich unsere Tester somit nicht unnötig damit abschleppen. Das sollten also genügend Argumente sein, warum man einen Peg Perego Buggy aus dem umfangreichen Angebot des Markenherstellers als Eltern unbedingt günstig neu oder auch gebraucht kaufen sollte.

Das Fazit aus dem Peg Peg Perego Buggy Test

Die Erfahrungen der mehr als zufriedenen Eltern und der Peg Peg Perego Buggy Test zeigen also ganz eindeutig, dass es kaum Nachteile bei den Markenkinderwagen der renommierten, italienischen Marke zu entdecken gab. Denn von einer kuscheligen Beindecke über ein sehr großes Verdeck, was man sogar abnehmen kann, bis hin zu einem wetterfesten Regenschutz werden jede Menge Accessoires mitgeliefert, die für eine komfortable Fahrt für das Kind sorgen. Im Testbericht fiel vor allem der ausreichend große Einkaufskorb sehr positiv auf, da man seine Besorgung somit wunderbar mit Kind und Kegel erledigen kann. Von den abnehmbaren und waschbaren Bezügen bis hin zu der verstellbaren Neigung der Fußstützen stimmt bei den Buggys von Peg Perego wirklich jedes noch so kleine Detail, wie zum Beispiel die folgenden Features:

  • Die mehrfach verstellbare Rückenlehne
  • Die Luftbereifung
  • Der umkehrbare Sitz
  • Das Sichtfenster am Verdeck