Schnullerketten, Schnullerbänder & Schnullerhalter – der Schnuller in greifbarer Nähe

Schnullerkette, Schnullerband & SchnullerhalterWer kennt diese Situation nicht: Schneller als man schauen kann liegt der Schnuller auf dem dreckigen Boden. Insbesondere wenn man gerade außerhalb von Zuhause unterwegs ist, möchte man dem Baby den Schnuller meist nicht ohne weiteres wieder in den Mund stecken. Immerhin ist der Boden auf der Straße oder in öffentlichen Verkehrsmitteln voller Keime und Bakterien ist, die letztendlich am Schnuller haften bleiben und so mi Ihrem Baby in Kontakt kommen können. Ganz ohne Schnuller möchte das Kind aber meist nicht auskommen – und schon ist das Geschrei groß. Mit einem Schnullerband können solche unangenehmen Zwickmühlen vermieden werden: Die Halterung sorgt dafür, dass der Schnuller aus dem Mund nicht direkt auf den Boden fällt, sondern für das Baby stets in greifbarer Nähe bleibt.

Schnullerkette, Schnullerband & Schnullerhalter Test 2017

Schnullerkette, Schnullerband & SchnullerhalterRiesige Auswahl an Schnullerketten im Fachhandel

Schnullerketten ohne oder mit Namen zählen mittlerweile nicht mehr nur als Zubehör, sondern sind zu beliebten Accesoires geworden, die auch optisch etwas hermachen sollen. Im Fachhandel findet man verschiedenste Modelle aus allen möglichen Materialien, wie beispielsweise Holz, Kunststoff und Textilien. Die Unterschiede im Design sind groß, was die Wahl erschwert. Während bei der Optik aber lediglich der persönliche Geschmack maßgebend ist, kann die Qualität der Schnullerkette an Faktoren wie dem Halterungsmechanismus, der Langlebigkeit und gesundheitlichen Unbedenklichkeit konkret bewertet werden.

Kaufkriterien für Schnullerkette, Schnullerband und Schnullerhalter

Schon lange bevor die Auswahl an Schnullerketten auf dem Markt wuchs, kamen Eltern auf die Idee, Befestigungen für den Schnuller selbst zu basteln, so beispielsweise aus Schnürbändern. Nachdem solche provisorischen Halterungen jedoch zu teilweise tödlichen Unfällen führten, haben Kinder- und Sicherheitsexperten infolge dessen umfangreiche Sicherheitsvorgaben und Sicherheitsprüfungen für Schnullerketten entwickelt. Denn schon kleine Details können zur Gefahrenquelle werden und im schlimmsten Fall dazu führen, dass das Kind sich versehentlich mit dem eigenen Schnullerband selbst erdrosselt. Umso wichtiger ist es, bei der Wahl der Schnullerkette genau auf die folgenden Auswahlkriterien zu achten:

  • Material: Die meisten Schnullerketten sind aus Holz oder Kunststoff gefertig. Kunststoffprodukte gehen im Vergleich schneller kaputt oder weisen frühzeitig Gebrauchsspuren wie verblassende Motive und Macken auf. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wählt einen Schnullerhalter aus Holz: Das Material ist langlebig, robust und leicht zu reinigen. Für das Baby ist ein Schnullerband aus Holz  häufig auch angenehmer anzufassen, da Holz sich schneller aufwärmt und länger handwarm bleibt als Kunststoff.
  • Sorgfältige Verarbeitung: Laut EU-Richtlinien müssen alle Bestandteile der Schnullerkette so verarbeitet sein, dass auch bei häufigem Gebrauch nichts reißt, bricht oder sich löst. Vor allem kleine Teile könnten von Ihrem Baby verschluckt werden. Achten Sie beim Kauf also vor allem auf Stabilität und Reißfestigkeit. Haben Sie im Idealfall auch keine Hemmungen, diese durch einen kleinen Selbsttest zu prüfen: Wenn die Schnullerkette Ihrer eigenen Ziehkraft standhält, dann sicher auch der Ihres Kindes.
  • Befestigung: Die meisten Schnullerketten kann man mittels eines Clips am Kinderwagen, dem Buggy, am Fußsack oder an der Kleidung des Kindes befestigen. Den Schnuller befestigen Sie anschließend mit einer Schlaufe am Ende der dazugehörigen Kette. Die Schlaufe sollte elastisch sein und auch bei starker Zugkraft nicht reißen.
  • TÜV-Zertifizierung: Einige Hersteller lassen Ihre Produkte durch den deutschen TÜV prüfen und zertifizieren. Schnullerketten mit TÜV-Siegel sind in der Regel bedenkenlos zu empfehlen.

Schnullerband selbst machen: Nicht ganz ungefährlich

Die strengen EU-Richtlinien für die Sicherheit von Schnullerketten sollen natürlich nicht bedeuten, dass man Schnullerbänder nicht auch selber machen kann. Wichtig ist hierbei jedoch, nicht völlig “frei nach Schnauze” zu handeln, sondern sich vorab zu informieren, worauf bei einem selbstgemachten Schnullerhalter zu achten ist und welche Gefahrenquellen es bei gebastelten Schnullerbändern gibt. Wer einfach drauflos bastelt läuft in Gefahr, versehentlich die Sicherheitsrichtlinien zu verletzen und somit vor allem sein Kind im Kinderwagen oder Buggy einem unnötigen Risiko auszusetzen.

Übrigens: Im Internet und im Fachhandel finden sich mittlerweile viele fertige Bastel-Kits für Schnullerketten zum selber machen, bei denen Sie weder nähen noch kleben müssen. Meist besteht so ein Set aus einer elastischen Gummikette sowie einer großen Auswahl an Perlen, Buchstabenwürfeln und anderen Acessoires, die frei nach dem individuellen Geschmack zusammengestellt werden können. So können Sie beispielsweise eine Schnullerkette mit Namen des Kindes basteln. Letztere eignet sich nebenbei auch als ein persönliches Geschenk zu einer Geburt oder Taufe.

Qualitätsprodukte und Testsieger

Markenprodukte schneiden im Test deutlich besser ab, als vergleichsweise billige Produkte aus dem Drogeriemarkt. Laut Testbericht von Öko-Test , weisen einige Produkte aus dem Müller Drogeriemarkt sogar Sicherheitsmängel auf. Glücklicherweise sind Produkte auf dem deutschen Markt hinsichtlich der Sicherheitskriterien in der Regel vertrauenswürdig. Mängelprodukte, wie aus der Müller Drogerie, kommen nur gelegentlich vor und bilden eher die Ausnahme.

Mit Marken wie NUK, MAM und sigikid sind Sie in jedem Fall gut beraten und können sicher sein, dass Sie nur beste Qualität für Ihr Baby ausgesucht haben.

Schnullerkette gebraucht günstig kaufen

Schnullerketten passend zum Kinderwagen oder Buggy gebraucht zu kaufen ist nur bedingt zu empfehlen, da trotz strenger Sicherheitsbestimmungen der normale Verschleiß irgendwann dazu führen kann, dass Teile kaputt gehen oder sich lösen. Beim Kauf gebrauchter Artikel ist daher in jedem Fall die bisherige Gebrauchsdauer zu beachten und der Schnullerhalter möglichst penibel auf Abnutzungsspuren zu prüfen. Sofern Sie gebrauchte Schnullerketten in Ihrem Bekanntenkreis weiterreichen, sollte dies kein größeres Problem darstellen, da eine gewisse Vertrauensbasis zum Vorbesitzer besteht. Vom Kauf über Gebrauchtartikel-Plattformen, wie beispielsweise eBay, ist tendenziell jedoch abzuraten. Generell sollte bei einem Kauf, egal ob gebraucht oder neu, ein Preisvergleich gemacht werden.

Neuen Kommentar verfassen