CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Babytragetaschen & Babytragewannen – gut geschützt an die frische Luft

Babytragetasche & BabytragewanneSie gehören heute zu jedem Kinderwagen fast schon mit dazu – die Babytragetasche oder auch die Tragewanne sind praktische Helfer durch den Tag. Sie können ohne Probleme schnell und einfach ihren Nachwuchs mit in die Wohnung oder in das Haus nehmen und den Wagen vor der Tür stehen lassen. Viele Kinder schlafen auch gerade in diesen Wannen und Taschen besonders gut und fühlen sich sehr wohl.

Babytragetasche & Babytragewanne Test 2017

Die Babytragetasche als echter Klassiker

Babytragetasche & BabytragewanneIn früheren Zeiten war die Babytragetasche ein Accessoire, das zusätzlich zum Kinderwagen genutzt wurde. Damals hatten die Tragen eine stattliche Größe und ihr Kind sehr viel Platz. Allerdings waren sie auch recht schwer und unhandlich zu tragen. Dennoch haben viele Eltern das Angebot genutzt und sind mit der Tragetasche und ihrem Baby darin ein wenig spazieren, zu Freunden oder einkaufen gegangen. Heute gibt es diese Tradition so gut wie nicht mehr. Stattdessen werden die Kinder, wenn der Wagen zu Hause bleiben soll, lieber in einer Körpertrage transportiert. Dennoch hat die Babytragetasche weiterhin Saison. Auf einem Kombikinderwagen ist sie das wichtigste Stück für das Neugeborene.

Wenn Sie sich für ein Modell entscheiden, das sich später zum Sportwagen umbauen lässt, dann gibt es hier häufig Ausführungen, wo der Sportwagenaufsatz schon installiert ist. Sie müssen nun nur noch die Rückenlehne ganz nach hinten legen und die Babytragetasche aufsetzen und befestigen. Schon hat ihr Neugeborenes die Möglichkeit, mit dem Kinderwagen herumgefahren zu werden. Wenn es dann noch schläft, Sie aber schon vom Einkauf zurück sind, lösen Sie die Tragetasche wieder, greifen an die Henkel und nehmen Sie einfach mit nach oben. Der Kinderwagen kann unten angeschlossen werden. Die Vorteile von einer Babytragetasche:

  • leicht auf dem Wagen aufzubringen
  • leichtes Gewicht, lässt sich gut transportieren
  • Sie können darin das Baby tragen
  • nimmt im Auto nicht viel Platz weg
  • direkt darunter befindet sich schon der Buggy – kein Umbau beim Wagen notwendig

Die Tragewanne als beliebtes Pendant

Ebenso häufig wie die weiche Tragetasche findet sich bei einem Kinderwagen die Tragewanne. Diese unterscheidet sich durch ihren stabilen Aufbau. Sie besteht meist aus Holz oder kräftiger Pappe, die mit Stoff überzogen ist. Am Boden hat sie mehrere Einkerbungen und kann so auf dem Gestell des Kinderwagens angebracht werden. Der Buggy wird dann später in Form von einem Aufsatz erstellt. Auch wenn die Tragewanne im Auto doch viel Platz einnimmt, ist sie sehr praktisch und komfortabel. Das hängt vor allem mit ihrer Größe zusammen. Die Babywanne bietet jede Menge Platz, so dass ihr Kind hier lange drin liegen kann. Zudem ist die Babywanne sehr robust. Stellen Sie die Wanne einmal auf dem Boden ab, dann wird es für ihr Kind von unten nicht so schnell kalt. Natürlich können Sie auch darin ihr Baby tragen bzw. Ihr Kind tragen. An den Seiten befinden sich zwei praktische Henkel, die in der Mitte zusammen laufen. Der Nachteil hierbei sind jedoch die Größe und das Gewicht, wie sich im Test zeigt. Möchten Sie das Kind so tragen, dann brauchen Sie viel Muskelkraft. Dafür macht sich die Tragewanne perfekt als Reisebett für den Anfang. Beliebt ist auch ihr Design. Sie ist klassisch und erinnert an die Kinderwagen längst vergangener Zeiten. Daher wird ein Kombikinderwagen Set auch gerne mit Wanne als Zubehör ausgewählt. Gebraucht werden Wanne oder Tragetasche für die Nutzung des Wagens ab der Geburt auf jeden Fall. Sie können ihr Kind weich betten, ihr Kind tragen und sich an dem Aussehen des Kinderwagens erfreuen – viele Pluspunkte für die robuste Wanne.

Nutzen Sie den Vergleich

Die Frage, ob eine Tragetasche oder eine Tragewanne für Sie die bessere Wahl sind, kann ihnen niemand beantworten. Es kommt natürlich darauf an, was Sie sich von ihrem Kinderwagen erwarten, ob er günstig sein muss oder etwas teurer sein darf. Das Beste ist es daher, einen Test als Vergleich heran zu ziehen. In einem Test haben Sie die Möglichkeit, sich über die Kinderwagen mit der unterschiedlichen Ausstattung zu informieren. Es gibt einen Testbericht, Hinweise zu einem Testsieger aber auch einfach einen praktischen Überblick. Setzen Sie für sich ihre Erwartungen fest und überlegen Sie gut, bevor Sie ein Modell kaufen.

Beim Preis keine Kompromisse eingehen

Gerade bei Kinderwagen ist es so, dass bekannte Marken oft auch einen höheren Preis haben. Nicht immer ist davon auszugehen, dass es sich hier auch um die hochwertigeren Modelle handelt. Es gibt durchaus auch Kinderwagen-Ausführungen, die im Preis günstiger sind und ebenso alle Ansprüche erfüllen. Möchten Sie jedoch auf Nummer sicher gehen, wenn Sie einen Wagen mit einer Wanne kaufen wollen, dann sind natürlich Anbieter wie Emmaljunga, Hauck, Zekiwa oder auch Knorr eine gute Wahl. Ebenso gelten die Tragetaschen-Modelle von Teutonia und Hartan als hervorragend. Haben Sie sich für ein Modell entschieden, können Sie mit einem Preisvergleich auf die Suche nach den günstigsten Angeboten gehen und so beim Kauf vielleicht noch ein wenig Geld sparen.

Neuen Kommentar verfassen