Babyschalen & Autokindersitze – die Sicherheit im Auto

Babyschale & AutokindersitzSicherheit ist ein wichtiger Punkt, wenn es um das Wohlergehen Ihres Kindes geht. Als Eltern oder auch als Großeltern möchten Sie nur das Beste für den Nachwuchs und das ist auch bei der Auswahl von einer Babyschale oder einem Autokindersitz wichtig. Nach wie vor sind Unfälle mit dem Auto eine der häufigsten Ursachen für Verletzungen beim Kind. Mit einer guten Babyschale oder einem guten Autokindersitz können schwere Verletzungen teilweise vorgebeugt werden.

Babyschale & Autokindersitz Test 2017

Die verschiedenen Normgruppen bei den Kindersitzen

Babyschale & AutokindersitzBevor Sie sich auf die Suche nach einem passenden Kindersitz Auto machen ist es wichtig, dass Sie die verschiedenen Gruppen kennen. Die Gruppe beschreibt, ab welchem Alter oder welchem Gewicht in kg Ihr Kind in dem Sitz oder der Schale fahren kann. Es gibt folgende Einteilung:

  • Gruppe 0 – 0+: Geeignet ab der Geburt bis zu einem Gewicht von 13 kg, empfohlen bis 18 Monate
  • Gruppe 1: Geeignet ab einem Gewicht von 9 bis 18 kg, empfohlen ab einem Alter von 9 Monaten bis 4 Jahren
  • Gruppe 2/3: Geeignet ab einem Gewicht von 15 bis 36 kg, empfohlen ab einem Alter von 4 Jahren bis 12 Jahren
  • Gruppe 1-3: Geeignet ab einem Gewicht von 9 bis 36 kg, empfohlen ab einem Alter von 9 Monaten bis 12 Jahren

Grundsätzlich sollte Ihr Kind bis zu einem Alter von 12 Jahren nur mit einem Kindersitz im Auto mitfahren, da so die Sicherheit gewährleistet ist.

Die Auswahl der passenden Babyschale

Das Auto gehört heute zu fast jeder Familie dazu und ist ein wichtiges Fortbewegungsmittel und ein praktischer Helfer. Natürlich möchten Sie auch Ihr Baby sicher im Wagen transportieren und dafür benötigen Sie von Geburt an eine Babyschale. Die Babyschale ist ein rückwärts gerichteter Kindersitz. Sie darf nur dann auf dem Vordersitz eingebaut werden, wenn der Airbag abgestellt ist. Ansonsten ist Ihr Kind hinten am besten aufgehoben. Wir geben einige Tipps, worauf Sie beim Kauf einer Babyschale auf jeden Fall achten sollten:

  • Achten Sie auf ein anerkanntes Gütesiegel.
  • Die Gurte sollten in der Länge verstellbar sein, damit sie an das Kind angepasst werden können.
  • Achten Sie darauf, dass die Gurtlänge in Ihrem Auto zur Befestigung ausreicht.
  • Verzichten Sie auf eine Babyschale, die gebraucht ist.
  • Setzen Sie auf Erfahrungsberichte.
  • Lesen Sie Autokindersitz Testberichte.
  • Richten Sie sich nach dem Babyschale Testsieger oder anderen guten Ergebnissen.

Die Babywanne Auto ist gleichzeitig auch eine Trageschale, die Sie teilweise sogar als Aufsatz auf einem Kinderwagengestell nutzen können. Hier ist es jedoch wichtig, dass die ausgewählte Babywanne Auto mit dem von Ihnen gekauften Gestell auch wirklich kompatibel ist. Sind Sie sich unsicher, dann können Sie zur Not auch beim Hersteller nachfragen. Die Trageschale gehört zur Gruppe 0 und 0+. Das bedeutet, das Baby darf bis zu einem bestimmten Gewicht genutzt werden. Dieses Gewicht in kg beträgt 13.

Den Babyschale Test und den Autokindersitz Test nutzen

Die Babyschale ist ein besonders wichtiges Ausstattungsmerkmal für die Erstausstattung Ihres Kindes. Daher sollten Sie hier nicht einfach kaufen was gerade günstig ist sondern auch darauf achten, was der Testbericht sagt. Einen Babyschale Test gibt es in regelmäßigen Abständen von anerkannten Instituten. Bei dem Vergleich geht es um viele verschiedene Punkte, die eine Babyschale erfüllen muss. Sind die verwendeten Materialien unbedenklich? Wie lässt sich die Babyschale händeln? Wie gut ist das Gurtsystem? Wie hoch ist der Unfallschutz? Erst wenn diese Fragen alle beantwortet sind, kann auch eine gute Entscheidung getroffen werden.

Autokindersitze nach dem ersten Lebensjahr

Ist Ihr Kind aus der Babyschale herausgewachsen, dann stehen Sie vor der Frage, welchen Kindersitz Auto Sie nun kaufen werden. Der Baby-Autositz ist von seinem Design her meist ähnlich gestaltet, auch wenn es sich um unterschiedliche Hersteller handelt. Beim Kinder-Autositz gibt es dagegen verschiedene Modelle und Ausführungen, was die Auswahl schwer machen kann. Genau wie bei Ihrem Baby geht es auch bei Ihrem Kind um die Sicherheit. Wenn Sie also einen Auto-Kindersitz suchen, dann nehmen Sie sich ebenfalls ausreichend Zeit. Vergleichen Sie die Kinder-Autositz Modelle bekannter Hersteller wie Maxi Cosi, Römer, Safety 1st und Hauck und lassen Sie die Vor- und Nachteile einzelner Modelle auf sich wirken. Teilweise gibt es auch einen Baby-Autositz und einen Autokindersitz im Set. Generell sollte die Grundlage für Ihre Entscheidung ein Autokindersitz Test sein. Wie bei der Babyschale sind auch hier die Gesamtergebnisse interessant.

Was ist ein Reboarder?

Der Autokindersitz ist meist nach vorne gerichtet, vor allem um dem Kind eine gute Sicht zu ermöglichen und die Befestigung im Wagen zu vereinfachen. Experten sind sich jedoch darüber einig, dass Kinder bis zu ihrem 4. Lebensjahr deutlich sicherer in einem rückwärts gerichteten Autokindersitz sitzen. Daher gewinnt der Reboarder immer mehr an Bedeutung. Die Modelle sind ausgelegt auf die Nutzung bis zu einem Alter von zwei bis vier Jahren. Die Sitze werden rückwärts gerichtet eingebaut. Die erhöhte Sicherheit basiert auf der Entwicklung des kindlichen Körpers. Die Nackenmuskulatur und die Rückenmuskulatur Ihres Kindes sind in den ersten Jahren noch in der Entwicklung. Oft sind die Muskeln noch nicht stark genug, um den Kopf zu halten, wenn es zu einem frontalen Aufprall kommt. Der Kopf wird nach vorne geschleudert, der Körper bleibt im Sitz. Schwere Verletzungen bis hin zum Tod des Kindes sind eine drohende Gefahr. Der Reboarder fängt die Kraft des Aufpralls ab und der Kopf des Kindes ist geschützt. In Zukunft soll es sogar eine gesetzliche Bestimmung geben die besagt, dass der Transport eines Kindes im Auto mit einem Reboarder in den ersten zwei Lebensjahren zur Pflicht wird. Damit ist er die beste Lösung, wenn Sie eine wirklich hohe Sicherheit wünschen.

Bitte nicht gebraucht kaufen

Sowohl der Kindersitz als auch die Babyschale und das Zubehör sollten nicht gebraucht gekauft werden. Das hat mehrere Gründe. Zum einen wissen Sie nicht, ob der Sitz möglicherweise bereits in einem Unfall verwickelt war und Schäden davongetragen hat, die auf den ersten Blick nicht zu sehen sind und dennoch die Sicherheit beeinflussen. Zum anderen werden die Modelle stets weiter entwickelt. Kaufen Sie ein gebrauchtes Modell, das möglicherweise schon mehrere Jahre im Einsatz ist, so können Sie hier nicht sicher sein, dass es sich auf dem aktuellen Sicherheitsstand befindet. Nutzen Sie lieber einen guten Preisvergleich, wenn Sie beim Kauf vom Autokindersitz Geld sparen und dennoch Qualität bekommen möchten. So finden Sie schnell das beste Angebot für Ihr ausgewähltes Modell und sind auf der sicheren Seite.

Neuen Kommentar verfassen