Shopper-Kinderwagen – Der ideale Begleiter für kleine Ausflüge

Shopper-KinderwagenWenn Sie ein wenig nach einem Kinderwagen stöbern, dann werden Sie schnell merken, wie viele unterschiedliche Modelle es tatsächlich auf dem Markt gibt. Das ist natürlich unter anderem abhängig von der Vielzahl an Herstellern, aber auch bei den Typen gibt es Unterschiede. Ein beliebter Zweitwagen unter den Kinderwagen ist der Shopper. Dieses Modell ist eine gelungene Kombination aus Buggy und Kinderwagen und ein praktischer Begleiter, wenn Sie einmal nicht den großen Wagen nehmen möchten.

Shopper-Kinderwagen Test 2017

Ergebnisse 1 - 23 von 23

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Shopper-Kinderwagen": (4 von 5 Sternen, 23 Bewertungen)

Was ist ein Shopper-Kinderwagen?

Shopper-KinderwagenEin Shopper-Kinderwagen ist nichts anderes als eine Kombination zwischen Sportwagen und Kinderwagen. Das Markenzeichen eines klassischen Kinderwagens ist die Möglichkeit, das Baby auf den Rücken zu legen, da die Liegefläche gerade ist. Bei einem Buggy ist das meist nicht möglich. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Eltern erst für den Kauf von einem Kinderwagen und später, wenn das Kind sitzen kann, für die Anschaffung von einem Buggy. Eine beliebte Wahl ist auch ein Set, wo sowohl Kinderwagen als auch Sportwagenaufsatz vorhanden ist.

Diese Ausführungen sind jedoch meist sehr groß und unpraktisch gehalten, wenn Sie eher nur kurz unterwegs sind oder vielleicht auch einen passenden Wagen für eine Reise suchen. Der Shopper ist eine ideale Alternative. Er ist konzipiert wie ein Buggy, die Liegefläche kann aber komplett nach unten gestellt werden. So können Sie bereits kleinere Kinder in dem Shopper-Buggy transportieren. Zudem verfügt er über ein Sonnenverdeck und einen breiten Schieber, der einen hohen Komfort in der Nutzung des Wagens bietet.

Warum ist ein Shopper so praktisch?

Manchmal wird der Griff zu einem Sportwagen von Eltern früher durchgeführt, da sie nicht mehr mit dem großen Kinderwagen unterwegs sein möchten. Gerade in öffentlichen Verkehrsmitteln oder bei dem Transport in einem kleinen Auto ist solch ein Sportwagen die bessere Wahl. Für die Kinder selbst kann der Wechsel jedoch zu früh stattfinden. Wenn sie noch nicht richtig allein sitzen können, sind Schäden am Rücken durch die aufgestellte Rückenlehne nicht selten. Der Shopper-Buggy ist hier ein guter Kompromiss und verbindet den Wunsch, flexibler zu sein mit einer gesunden Grundlage für den Nachwuchs. Sie bekommen einen Kinderwagen, dessen Design deutlich kompakter ist. Dennoch wird nicht auf eine gute Polsterung, Sicherheit in Form von Gurten und eine mehrfach verstellbare Rückenlehne verzichtet. Die Vorteile des Shoppers auf einen Blick:

  • Kleinere und handlichere Version eines Kinderwagens
  • Lässt sich gut im Auto verstauen
  • Auch für Babys, dank gerader Liegefläche, geeignet
  • Komplexes Gurtsystem
  • Weich gepolstert
  • Sonnenschutz
  • Breiter Schieber

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Das Angebot an Shopper-Buggys und Shopper-Kinderwagen ist groß und natürlich spielt immer das Design eine entscheidende Rolle, wenn Sie vor der Überlegung stehen, welchen Sie anschaffen möchten. Doch nicht nur von außen sollte der Wagen gut aussehen sondern auch einiges bieten können. Vor allem die Sicherheit ist besonders wichtig. Durch die fehlende Tragetasche oder die Schale eines Kinderwagens ist Ihr Baby nicht ganz so gut geschützt wie in einem Kinderwagen. Hier ist unbedingt darauf zu achten, dass ein guter Halt dennoch gewährleistet wird. Einige Shopper-Kinderwagen haben eine speziell geformte Liegefläche, wo der Kopf nicht hin und her rollen kann. Im Shopper-Kinderwagen Test wird auf solche Details geachtet. Sie können im Shopper-Buggy Testbericht nachgelesen werden.

Eltern bekommen mit dem Vergleich einen Überblick über den Testsieger und andere Modelle, die mit überprüft wurden. Interessant ist auch ein Blick auf die Räder. Auch hier ist der Shopper-Buggy Test eine gute Anlaufstelle. Gute Räder werden immer gebraucht. Eltern haben unterschiedliche Ansprüche an die Fortbewegung mit dem Kinderwagen. Vielleicht möchten Sie gerne flexible Räder, die sich aber auch feststellen lassen. Oder Sie setzen lieber auf Vollgummi und feste, große Räder, was vor allem für sehr aktive Eltern eine interessante Wahl ist. Die beste Vorgehensweise ist es, sich den ausgewählten Shopper-Kinderwagen einmal anzusehen und damit ein wenig zu fahren, bevor Sie sich entscheiden, welchen Sie kaufen möchten. Zudem ist vor dem Kauf ein Preisvergleich empfehlenswert.

Was gibt es für Zubehör?

Vielleicht stellen Sie sich auch die Frage nach dem passenden Zubehör? Schließlich soll Ihr Kind auch in einem Shopper-Buggy gut geschützt werden vor Regen und Sie möchten möglichst lange etwas von dem Wagen haben. Daher ist es günstig, sich vor dem Kauf ein wenig umzusehen, was es für passende Stücke gibt, die den Komfort noch ergänzen können. Durch den breiten Schieber lassen sich Wickeltaschen oder Kinderwagentaschen meist sehr gut einsetzen. Interessant ist auch ein Blick auf den Regen- und Staubschutz und auf den Mückenschutz für den Wagen. Vielleicht finden Sie dazu direkt beim Hersteller Angaben und Produkte, die speziell für das gewünschte Modell angefertigt wurden. Oder Sie informieren sich darüber, ob auch einfache Produkte aus dem Handel in Frage kommen. Hierzu gibt es im Shopper-Buggy Test bzw. im Shopper-Kinderwagen Test auch häufig einige Tipps und Tricks, welches Zubehör gut passt und eine Erleichterung bei der Nutzung des Wagens ist. Es lohnt sich also, einfach ein wenig zu stöbern und sich inspirieren zu lassen und das Zubehör möglichst gleich mit vor Ort zu haben für den ersten Ausflug mit dem Shopper-Buggy.

Neuen Kommentar verfassen