Kinderwagen Travelsysteme – praktische Kombination aus Babyschale, Autositz und Kinderwagen

Kinderwagen TravelsystemUnter dem Begriff „Travelsystem“ versteht man eine Kombination aus Kinderwagen oder Buggy und Trageschale sowie gegebenenfalls einem integrierten Autositz. Solche Systeme zeigen ihre Vorteile vor allem dann, wenn Sie mit Ihrem Baby verreisen und dabei häufig zwischen verschiedenen Transportmöglichkeiten, wie Auto, Bus und Zug oder Flugzeug, wechseln. Der folgende Testbericht verdeutlicht, welchen Komfort ein Travel-Set bietet – sowohl für die Eltern, als auch für das Baby.

Kinderwagen Travelsystem Test 2017

Kinderwagen TravelsystemVorteile im Detail

Wenn Sie mit Ihrem Kind reisen, müssen Sie sich häufig verschiedenen logistischen Herausforderungen stellen – je nachdem welche Verkehrsmittel Sie nutzen. Ein Kinderwagen Travelsystem kann die oft umständliche Handhanbung, beim Transport und auch im Urlaub, ihres Kindes dabei stark vereinfachen und Sie im Alltag entlasten.

Die Basis bildet eine Baby Trageschale, die mit wenigen Handgriffen auf ein Kinderwagengestell montiert werden kann. Die Babyschalen sind in der Regel außerdem so konzipiert, dass sie auch als Autositz verwendet werden können.

Wenn Sie also beispielsweise mit dem Auto unterwegs sind und anschließend mit Ihrem Baby einkaufen gehen möchten, müssen Sie das vielleicht gerade schlafende Kind nicht erst aus der Trageschale in einen Kinderwagen umsetzen. Stattdessen kann die Schale schnell und einfach auf einem entsprechenden Fahrzeuggestell befestigt werden. Das erspart Ihnen und Ihrem Baby Zeit, Mühe und das lästige Umsetzen von einem Transportmittel in das andere. Gerade im Urlaub, im Auto oder im Zug sorgt ein Travel-Set so für eine wesentlich entspanntere Reise.

Travelsysteme für Kinderwagen und Buggy

Je nach Fahrzeugtyp, Marke und Modell kann der Funktionsumfang von einem Travel-Set unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich besteht jedes Kinderwagen Travelsystem aus einem Fahrzeuggestell sowie einer Babytragetascge oder Trageschale. Ähnliche Kombinationen werden außerdem auch als Buggy Travelsystem mit entsprechendem Gestell angeboten. Bei einigen Systemen fungiert die Trageschale zusätzlich als Autositz. Dies gilt in der Regel nur für Systeme mit Hartschalen. Wichtig ist an dieser Stelle vor allem die richtige Größe: Für Travelsysteme gelten hier dieselben Richtlinien, wie für normale Trageschalen und Autositze. Einige Systeme sind zudem bis zu einem gewissen Grad größenverstellbar. Desweiteren gibt es von Produkt zu Produkt starke Unterschiede im Design und hinsichtlich der Stabilität der Konstruktion.

Unterschiedliche Funktionen: Worauf beim Kauf achten?

Generell sollten Sie ein Modell wählen, dass zum einen dem Alter Ihres Kindes, zum anderen aber Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Wenn Sie also beispielsweise viel mit dem Auto unterwegs sind, ist ein Kinderwagen Travelsystem mit integriertem Autositz zu bevorzugen. Für andere Situationen ist gegebenenfalls eine softe Tragetasche von Vorteil. Folgende Aspekte sollten in Ihre Kaufentscheidung mit einfließen:

  • Softe Tragetasche oder harte Trageschale: Softe Tragetaschen sind leichter und komfortabler, vor allem wenn Sie viel zu Fuß unterwegs sind. Hartschalenwannen und Kombinationen aus Trageschale und Autositz sind im Vergleich wesentlich schwerer, bieten allerdings auch einen besseren Schutz und eine aufrechtere Haltung für das Kind.
  • Montage: Je nach Fahrzeuggestell gibt es verschiedene Möglichkeiten, um die Trageschale zu befestigen. Einige Systeme haben sich im Test relativ als umständlich erwiesen, andere erlauben eine Montage innerhalb weniger Sekunden. Lassen Sie sich die Montage im idealfall im Fachhandel vorführen, bevor Sie sich für ein System entscheiden.
  • Stabilität und Qualität: Wenn Sie häufig zwischen Kinderwagen und Tragen des Kindes wechseln, sollten Sie vor dem Kauf unbedingt auf die Verarbeitung und die Stabilität des Mechanismus zu Montage der Trageeinheit achten. Diese nutzen sich – je nach Gebauchshäufigkeit – schnell ab, sollten jedoch trotzdem die nötige Sicherheit für ihr Kind gewährleisten.
  • Drehbare Räder: Drehbare Räder am Fahrzeuggestell ermöglichen Ihnen mehr Flexibilität und eine bessere Wendigkeit. Abseits der Straßen kann es jedoch passieren, dass sie damit hängen bleiben. Wenn Sie viel im urbanen Raum unterwegs sind, sind drehbare Vorderräder allerdings sehr sinnvoll. Wer dagegen viel im Grünen und abseits geteerter Straßen spaziert, kann auf diese Funktion jedoch getrost verzichten.
  • Klappmechanismus des Fahrzeuggestells: Damit Ihr Kinderwagen, beziehungsweise Buggy Travelsystem auch flexibel ist, sollten Sie vor dem Kauf den Klappmechanismus des Fahrzeuggestells überprüfen. Achten Sie hierbei insbesondere auf die Klappmaße sowie auf die Handhabung. Ein schneller Wechsel zwischen Kinderwagen und Tragetasche kann nur gewährleistet werden, wenn das Gestell des Kinderwagens sich mit nur wenigen Handgriffen auf- und zusammenklappen lässt und wenn Sie das komprimierte Gestell zudem komfortabel in Ihrem Auto verstauen können.
  • Zubehör: Ob Sonnenschirm, Regenschutz, Gepäcktasche oder Mückenschutz – nicht jedes Kinderwagen- oder Buggy-Modell mit Travelsystem verfügt über denselben Umfang an passendem Zubehör. Informieren Sie sich daher vor dem Kauf, welche Zubehörteile mit dem Fahrzeugtyp kompatibel sind.

Testsieger und Preisvergleich: Welche Marken sind zu empfehlen?

Im Test überzeugen vor allem die Modelle von ABC Design, Bugaboo, Teutonia und Quinny. Insbesondere das Kinderwagen Travelsystem von ABC Design bietet durch seine drehbare und höhenverstellbare Sitzeinheit ein hohes Maß an Komfort. Im Vergleich zu den Marken der gehoberen Preisklassen, zeigt sich die Marke Quinny dagegen besonders günstig und bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Modelle von Maxi-Cosi sind in der Regel komfortabel, gut und solide verarbeitet.

Kinderwagen Travelsystem oder Buggy Travelsystem gebraucht kaufen

Travel-Sets mit integriertem Autositz sollten Sie aus Sicherheitsgründen lieber nicht gebraucht kaufen. Kombi-Systeme ohne Autositz dürfen gegebenenfalls auch gebraucht sein, sofern die Textilien nicht zu stark verschmutzt sind, das Monatgesystem einwandfrei funktioniert und die erforderliche Stabilität noch gewährleistet ist.

Neuen Kommentar verfassen