Die große Kinderwagen Kaufberatung

Knorrtoys KinderwagenBei dem großen Angebot von Kinderwagen fällt die Auswahl nicht leicht. Mit einer guten Beratung können Sie die für Sie relevanten Punkte und Fakten heraussuchen und finden so das passende Modell – egal ob Ihr Baby schon geboren ist oder Sie den Nachwuchs erst noch erwarten. In erster Linie stellt sich natürlich die Frage, wann eigentlich der richtige Zeitpunkt ist, um sich überhaupt auf die Suche nach einem Kinderwagen zu machen. Schauen können Sie bereits in den ersten Schwangerschaftswochen. Viele Paare entscheiden sich dafür, den Kinderwagen schließlich im letzten Drittel der Schwangerschaft zu kaufen.

Die Rahmenbedingungen abstecken

Die große Kinderwagen Kaufberatung

Bedenken Sie jedoch, dass gerade beliebte Modelle großer Marken häufig sehr gefragt sind und lange Lieferzeiten haben können. Planen Sie bei dem Kauf lieber eine Lieferzeit von mehreren Wochen ein und bestellen Sie daher rechtzeitig.

Bei der Auswahl von Ihrem Kinderwagen ist interessant zu wissen, ob Sie nur auf der Suche nach einem Wagen für die ersten Monate sind oder vielleicht ein Kombinationsmodell wünschen, das Sie bis zum Ende der Wagenzeit verwenden können. Durchschnittlich wird ein Kinderwagen bis zu einem Alter von zwei bis drei Jahren benötigt. Erst dann ist Ihr Kind in der Lage, auch längere Strecken zu laufen.

Bevor Sie beginnen, die passenden Modelle auszuwählen und gegeneinander abzuwägen, beantworten Sie sich folgende Fragen:

  1. Stadt oder Land? – Muss mein Kinderwagen wendig oder besonders robust sein?
  2. Möchte ich ein Kombinationsmodell oder einen klassischen Kinderwagen?
  3. Was mache ich mit dem Kinderwagen? Gehen Sie nur zum Einkauf oder möchten Sie mit dem Wagen auch joggen gehen?
  4. Welche Extras wünsche ich mir? Hier gibt es beispielsweise die Handbremse oder auch die Möglichkeit, eine Autoschale aufzustecken.

Die Extras bei der Kinderwagenauswahl

Ob und welche Extras Sie benötigen, lässt sich immer erst dann sagen, wenn Sie wissen, welche Optionen es gibt. Daher finden Sie im Folgenden eine kurze Übersicht über Zubehör und Sonderausstattungen beim Kinderwagen:

  • Sonnenschirm: Besonders empfehlenswert, wenn Ihr Baby im Sommer geboren wird.
  • Regenschutz: Möchten Sie bei Wind und Wetter nach draußen, brauchen Sie einen Regenschutz.
  • Fußsack: Wird es im Winter kalt, sollten gerade Sportwagen und Buggys mit einem Fußsack ausgestattet werden.
  • Insektenschutz: Bienen, Wespen und auch Mücken können in der warmen Jahreszeit besonders penetrant sein. Schützen Sie Ihr Baby mit einem Insektenschutz.
  • Handbremse: Die Handbremse ist vor allem bei sportlichen Ausführungen zu finden.
  • Klingel: Gerade in der Stadt, wo es viele schmale Wege gibt, kann eine Klingel sinnvoll sein.

Reifenauswahl und Stauraum beim Kinderwagen

Der Kinderwagen ist nicht einfach nur dazu da, damit Sie Ihren Nachwuchs schieben können. Er sollte Ihnen auch Komfort bieten und zudem ausreichend Platz haben, um Einkäufe und Sandspielzeug transportieren zu können. Ein wichtiger Punkt ist daher die Auswahl der Reifen. Sie werden im Angebot Sportwagen, Buggys und Kinderwagen mit Luftbereifung aber auch mit Reifen aus Kunststoff und Hartgummi finden. Fakt ist: Den höchsten Komfort bietet die Luftbereifung. Sie hat eine ideale Federung und ist für den Einsatz in der Stadt und auf dem Land gleichermaßen geeignet. Sind Sie jedoch hauptsächlich in der Stadt unterwegs, können schwenkbare Räder aus Kunststoff oder Hartgummi die bessere Wahl sein. Sie sorgen dafür, dass sich der Wagen flexibel auch zu den Seiten bewegen lässt. Bei der Auswahl der Reifen kommt es also darauf an, wo der Wagen hauptsächlich zum Einsatz kommen soll.

Tipp! Möchten Sie mit dem Kinderwagen auch Sport machen, achten Sie auf große Räder. Jogger sind die perfekten Modelle für aktive Eltern. Sie bieten den Kindern einen sicheren Sitz und lassen sich leicht schieben.

Gehen Sie beim Stauraum keine Kompromisse ein. Achten Sie auf einen möglichst großen Korb bei Ihrem Kinderwagen, der an den Seiten idealerweise geschlossen ist. Zudem sollte der Griff breit genug sein, damit Sie hier die Wickeltasche drüber hängen können.

Tasche oder Wanne – schwenkbarer Schieber oder nicht?

Ein interessanter Punkt ist die Auswahl zwischen Tasche oder Wanne. Dieser Punkt ist für Sie vor allem dann interessant, wenn Sie einen Säugling in dem Wagen transportieren möchten. Es gibt Modelle mit einer festen Kinderwagenwanne und Ausführungen, bei denen eine Tragetasche für den Säugling zur Verfügung steht. Die Kinderwagenwannen sind deutlich robuster und größer, jedoch auch vom Gewicht her nicht zu unterschätzen. Mit der Tragetasche sind Sie flexibler, meist wachsen die Kinder hier jedoch schneller heraus.

Merkmale Tasche Wanne
Größe klein und handlich viel Platz
Gewicht leicht relativ schwer

Babys sehen vor allem in den ersten Lebensmonaten am liebsten ihre Eltern an, zeigen später jedoch auch viel Interesse an ihrer Umwelt. Ein Schwenkschieber ist daher eine ideale Wahl, wenn Sie hier gerne flexibel sein möchten. Gerade Buggys verfügen meist jedoch nur über einen Schieber, der sich nicht verstellen lässt. Da sie aber auch erst ab Sitzalter genutzt werden können, ist dies kein Problem.

Tipp! Haben die Eltern einen deutlichen Größenunterschied, sollte der Schieber sich auch in der Höhe verstellen lassen.

Vor- und Nachteile der großen Auswahl an Kinderwagen

  • verschiedene Modelle
  • viele Extras verfügbar
  • passendes Modell finden

Einfache Handhabung für eine schnelle Nutzung

Neben dem Komfort und dem Stauraum, den ein Kinderwagen zu bieten hat, ist auch die praktikable Seite zu beachten. Wie schnell und einfach lässt sich das Modell zusammenklappen und wieder öffnen? Wie schwer ist das Gestell? Wie viel Platz braucht der Kinderwagen im Auto? Auf Grundlage dieser Antworten können Sie entscheiden, ob ein Modell endgültig für Sie in Frage kommt.

Neuen Kommentar verfassen