Geschwisterkinderwagen & Geschwisterbuggys – Wie vorteilhaft sind sie wirklich?

geschwisterkinderwagen-geschwisterbuggy2Ein Geschwisterkinderwagen wird meist als Kinderbuggy für altersunterschiedliche Geschwister genutzt. Viele Geschwisterbuggys sind enorm teuer, schwer, groß und oftmals können sie nur wenige Monate genutzt werden. Bis zu 600 Euro können die Wagen kosten. Der Geschwisterkinderwagen Test zeigt auf, welche Vorteile es gibt und worauf besonders geachtet werden sollte. Die Anschaffung kann sich nämlich durchaus auch lohnen.

Geschwisterkinderwagen & Geschwisterbuggy Test 2017

Ergebnisse 1 - 10 von 10

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Geschwisterkinderwagen & Geschwisterbuggys": (4 von 5 Sternen, 10 Bewertungen)

Ein Geschwisterwagen zum Umbauen

geschwisterkinderwagen-geschwisterbuggy1Hat man ein Kind und ein Baby zu Hause, dann ist es sehr schwer, zwei Kinderwagen gleichzeitig, zu schieben. Aus diesem Grund haben sich viele Hersteller auf Geschwisterkinderwagen oder auch Tandem-Kinderwagen spezialisiert. Mit dem Buggy für Geschwister können ohne Probleme auch längere Touren unternommen werden und so haben beide Kinder die Möglichkeit, sich auch mal auszuruhen, vor allem Kleinkinder bewältigen noch keine längeren Spazierwege. Es gibt Kinderwagen für Geschwister mit modularem System. Hier gibt es eine Liegewanne für ein Neugeborenes und flexible Aufsätze für das ältere Geschwisterchen. Die unterschiedlichen Entwicklungsstufen des Kindes werden bei einem Geschwisterbuggy berücksichtigt. Es gibt auch die Möglichkeiten aus einem Geschwisterbuggy einen Einzelwagen zu machen. Der zweite Aufsatz muss nur abgenommen werden. So muss nicht immer der komplette Wagen mitgenommen werden, sollte man nur mit einem Kind unterwegs sein. Das Modell B-Dual von Britax Römer hat ein besonders interessantes System. Hier kann die Babyschale auch als Autokindersitz umfunktioniert werden.

Die richtige Liegeposition

Bei einem Kinderwagen für Geschwister ist die Liegeposition sehr wichtig. Oftmals werden Säuglinge und Kleinkinder gemeinsam transportiert und jedes Kind hat andere Bedürfnisse. Der Säugling sollte komplett flach und gut gepolstert liegen. Das Kleinkind dagegen aufrecht sitzen können. Die Preise der Duo-Wagen beginnen bei 300 Euro und können oftmals bei weit über 1000 Euro liegen. Günstige Modelle haben Hauck oder Chicco im Sortiment und die Qualität überzeugt viele Eltern. Ein Preisvergleich kann sich lohnen, denn so wird oftmals ein qualitativ hochwertiger Wagen sehr günstig ergattert. Der altersgerechte Transport zweier Kinder ist enorm wichtig. Der Wagen sollte wendbar sein, so können die Kinder sowohl nach vorne als auch zur Mutter sehen. Oftmals werden auch Zwillings-Wagen oder Twin Wagen als Geschwisterwagen genutzt, dann sollten die Kinder allerdings ungefähr im selben Alter sein.

Auf Fehlkäufe unbedingt achten

Die Modelle mit Tandemsitz sind besonders schmal, aber sehr lang und dadurch nicht immer ganz so einfach zu navigieren. Ein Doppelsitzer hingegen ist sehr breit und nicht unbedingt geeignet für die Stadt. Es ist nicht einfach den richtigen Buggy für Geschwister zu finden und so kann ein Vergleich lohnen und auch ein Testbericht kann Aufklärung geben, wer gerade der Testsieger  ist und welcher Wagen im Geschwisterbuggy Test bzw. im Geschwisterkinderwagen Test ebenfalls gut abgeschnitten hat. Die Räder eines Kinderwagens sind sehr wichtig. Die Federung ist von großer Bedeutung, denn vor allem Säuglinge schlafen viel und sollten nicht ständig durchgeschüttelt werden. Es kommt natürlich auf immer darauf an, wo man viel spazieren geht. Wer häufig in Wald und Wiese unterwegs ist, der sollte sich für große Luftreifen entscheiden. Diese federn Unebenheiten perfekt ab und das Kleine wird beim Schlafen nicht gestört und auch der Körper wird geschont.

Das Zubehör

Die Ausstattungsmerkmale und das Zubehör der Geschwisterkinderwagen oder auch Tandem-Kinderwagen sind für Eltern enorm wichtig. Die Federungssysteme und die Luftbereifung sollten passen und auch eine Transportsicherung und Verdecksichtfenster sind wichtig. Der Kaufpreis schnellt durch diese Merkmale natürlich noch einmal in die Höhe, dies sollte bewusst sein. Stabilität, Belastbarkeit und ein Untergestellkorb sollten immer gegeben sein. Außerdem ist ein Regenverdeck, ein Sonnenschirm, eine Tasche, Insektenschutz sehr wichtig und bei vielen Herstellern auch schon im Set erhältlich. Wer nicht allzu viel Geld ausgeben möchte, der kann sich das Zubehör gebraucht kaufen. Viele Familien verkaufen bereits Zubehör und auch Duo-Kinderwagen zu sehr günstigen Preisen.

Ein Nebeneinander ist wesentlich angenehmer für die Kinder

Ein Geschwisterbuggy ist wesentlich besser für Kinder. Sie können sich sehen, miteinander reden, oder während der Fahrt spielen. Außerdem gibt es keine Streitereien darüber, wer vorne sitzen darf. Ein kleiner Nachteil: Der Wagen ist breit und enge Gasse oder volle Straßen können vielleicht nicht durchquert werden. Außerdem ist ein breiter Wagen schwer im Kofferraum verstaubar. Wer also nur einen Kleinwagen zu Hause hat, der wird sich schwer tun, den Wagen zu verstauen. Diese Kriterien spielen eine erhebliche Rolle beim Kauf und das Für und Wider sollte unbedingt abgewägt werden.

Sehr beliebte Modelle sind:

  • Baby Jogger CITY MINI Zweier
  • Inglesina Swift Twin
  • Zekiwa Zwillingskinderwagen
  • Osann Geschwisterwagen
  • Hauck Geschwisterwagen Freerider

Dies sind nur einige beliebte Modelle der Geschwisterkinderwagen. Das Design ist modern und ruhig gehalten. Die Farbvielfalt ist grenzenlos und es gibt sowohl Modelle in rot, blau aber auch schwarz oder grau. Für jeden lässt sich so sicherlich ein guter Geschwisterbuggy finden.

Checkliste für den Kauf eines Geschwisterbuggys

  1. Komfort: Eine gute Polsterung ist vor allem für Säuglinge enorm wichtig. Babys sollten immer weich liegen.
  2. Das Gewicht: Der Geschwisterkinderwagen sollte nicht zu schwer sein, nur so lässt er sich ohne Probleme auch längere Strecken schieben.
  3. Die Größe: Auf den Zusammenbau des Wagens achten, außerdem vorab checken ob er in den Kofferraum passt.
  4. Die Stabilität: Ein Geschwisterkinderwagen muss stabil sein und sollte auf keinen Fall leicht kippen.
  5. Die Handhabung: Der Geschwisterbuggy sollte zusammenklappbar sein und gut im Kofferraum verstaut werden.
  6. Die Räder: Luftreifen eignen sich besonders gut.
  7. Die Sicherheit: Ein TÜV-Siegel ist enorm wichtig und auch gesundheitsschädliche Stoffe sollten keine enthalten sein.
  8. Die Grifflänge: Die Griffe sollten höhenverstellbar sein.
  9. Die Testsieger des Geschwisterkinderwagen Tests haben wir im Sortiment

Durch einen Geschwisterbuggy Test kann ganz schnell herausgelesen werden, welcher Buggy der Richtige ist. Wir haben die besten Wägen eingeschätzt und Ihnen Vor- und Nachteile aufgelistet. Tolle Geschwinderkinderwagen zu günstigen Preisen können Sie bei uns kaufen. Die Qualität der Kinderwagen ist erstklassig und wird Sie sicherlich begeistern. Stöbern Sie in Ruhe und wählen Sie Ihr ganz persönliches Modell.

Neuen Kommentar verfassen